AGRAR-Fachexkursion BELARUS, 16. - 23. Mai 2020 (8 Tage);  optional bis 26.05.2020 (plus 3 Tage)  Bilder (pdf 2,75 MB)        Details         Vorläufiges Programm        online-Anmeldung   oder pdf-Formular                         Круглый стол для аграриев 18-19 мая, Биологический факультете БГУ         YouTube-Videos über Belarus: 1   2   3 Liebe Kollegen und Interessenten an der Fachexkursion Belarus!  Das von mir koordinierte internationale Langzeitprogramm Tandem 12/21  (2012-2021) zur Erhöhung der biologischen Bodenfruchtbarkeit und zum Aufbau einer nachhaltigen biologischen Nährstoffreserve im Boden geht seinem erfolgreichen Ende entgegen und wird 2021 durch das Programm shakeHANDS 21/32  (2021-2032) nahtlos abgelöst werden. Meine weißrussischen Programmpartner aus Industrie und Wissenschaft leisten hierzu wesentlichen Beiträge, sei es durch die Produktion der Präparate, durch Laboranalysen oder durch die Organisation der jährlich stattfindenden daRostim- Konferenzen zu biologisch aktiven Wirkstoffen für die Pflanzenproduktion (zuletzt in Minsk: 2012, 2018).  Gemeinsam mit der daRostim-Geschäftsführerin Valentina Klebanova, selbst in Minsk geboren, haben unsere weißrussischen Kollegen für die deutschen Praxispartner und Interessenten ein TOP-Besuchsprogramm zusammen-gestellt. Erleben Sie Weißrussland anders, als es Ihnen viele Medien und Politiker bei uns vermitteln wollen, und auch anders, als es Ihnen ein Reisebüro bieten kann. Ich selbst arbeite jährlich 8 bis 12 Wochen dort und weiß, wovon ich berichte. Die Landwirtschaft in Weißrussland steht auf soliden eigenen Füßen. Angesichts überwiegend leichter Böden und klimatischer Probleme unternimmt der Staat alles, die Forschung und Innovation auf importunabhängige Eigenentwicklungen bei Dünge-und Pflanzenschutzmittel sowie Biostimulanzien zu orientieren. Wir werden u.a. das Institut für Bodenkunde und seine Lysimeterstation, sowie das Akademieinstitut für Bioorganische Chemie, eine in der Welt führende Einrichtung zur Synthese von Pflanzenhormonen, kennenlernen. Natürlich treffen wir die Kollegen von BELNEFTESORB, die unsere Präparate der Serien Tandem und BOSTAR produzieren, und besuchen mehrere moderne Agrarbetriebe, darunter das Agrarkombinat „Sdanovitchi“ (1.300 Mitarbeiter) am Minsker Stadtrand mit seinen supermodernen Gewächshäusern und einer eigenen Hummelproduktion. Wir werfen auch einen Blick in das hochspezialisierte Universitätslabor von Dr. Irina Feklistova, einem unserer langjährigen Programmpartner, in dem auch Bodenproben aus Deutschland auf nützliche und phytopathogene Mikroorganismen untersucht werden und welches das bakterielle Präparat „SHIZEN“ zur beschleunigten Transformation von Pflanzenresten zu Humus entwickelt hat. Wer kommt sonst schon alleine ungefragt in das Minsker Belarus Traktorenwerk, darf selbst am Fließband Traktorenteile montieren und zum Schluss mit einem Zertifikat nach Hause gehen oder wer darf schon mal durch das Tor der BELAS Automobilwerke fahren, wo der größte selbstfahrende Kipper der Welt - der BELAS 75710 mit einer Nutzlast von 450 Tonnen - gebaut wird, und dann vor seinen übermannsgroßen Rädern stehen? Lernen Sie mit uns vor Ort die historische Brauerei „Olivaria“ kennen und lassen Sie sich von dessen Wandel zu einem modernen Großbetrieb faszinieren. Verkosten Sie nicht nur deren kreative Biersorten, sondern auch die traditionellen Süßigkeiten, die in der Schokoladenfabrik „Kommunarka“ gefertigt werden! Bei allem Fachlichen zeigen wir Ihnen auch etwas von Land und Leuten, Kultur und Landschaft, und probieren die weißrussische Küche. Wir gehen mit Ihnen je nach Saison zu Abendveranstaltungen in das Staatliche Opern- und Balletttheater, den Staatszirkus oder in ein Konzert, besuchen eines der kulturhistorisch bedeutenden Schlösser „Mir“ oder „Nesvisch“, sowie den Nationalpark „Beloveshsker Urwald“ (alles UNESCO-Liste), das ethnologische Museum „Dudutki“, die weltbekannte Festung Brest und je nach der Reisezeit, auch die traditionellen Volksfeste. Ich bin sicher, dass Sie eine spannende Reise mit unvergesslichen Eindrücken erleben werden und begeistert nach Hause zurückkehren, so wie uns das die Teilnehmer an früheren Fachexkursionen nach Belarus immer wieder gerne bestätigen. Prof. Dr. Wolfgang Nowick daRostim Privates Institut für angewandte Biotechnologie Waldheim
daRostim-Agentur      Kontakte        Institut daRostim-Tandem 12/21          Konferenzen        EVOP          Agrobiotech
Agentur für internationalen Technologie-, Wissens- und Bildungstransfer